Home » 2018 Buch Challenge: Die ultimative Lese-Liste

1 Jahr - 300 Bücher Lese Challenge 2018

 

2018 brauche ich wieder eine große Challenge. Eine RICHTIG große Challenge! Vielleicht die größte Reading-Challenge der Welt!

Mein Plan: Mindestens 300 Bücher lesen. In einem Jahr.

Hier kannst du meine Lese-Liste verfolgen, die alles beinhaltet, von Nonfiction bis Fiction.

Ich kann nicht zu jedem einzelnen Buch etwas sagen, weil das zu viel Zeit kostet, daher bitte ich dich, einfach auf die Bilder zu klicken und die Beschreibung bei Amazon zu lesen, wenn du ein Cover interessant findest!

 

Ich lese und höre Bücher auf deutsch und auf englisch und verlinke sie dementsprechend.

Wenn mir ein Buch nicht gefällt, lese ich es nicht fertig und es landet somit auch nicht auf dieser Seite, das bedeutet, dass du davon ausgehen kannst, dass ich hier nur die guten Bücher empfehle!

 

Wenn du mehr darüber erfahren willst, WIE ich das schaffe, kannst du das hier lesen.

Wenn du mehr Hörbücher hören willst, kannst du Audible einen Monat kostenlos testen, dir ein gratis Hörbuch deiner Wahl aussuchen und wenn es dir nicht gefällt, kannst du jederzeit wieder kündigen, ohne dein Hörbuch zurück zu geben.

 

Noch eine kleine Anmerkung: Manchmal finde ich die Bücher nicht bei Amazon, daher fehlen in der Liste wenige Bücher, die ich gelesen habe, aber wirklich nur wenige.

Und ja: Die Sprünge zwischen den Genres sind manchmal groß. Ich wechsle immer nach Stimmung und Situation und meine Interessen sind wirklich sehr weit gefächert.

Ok, los gehts!

 


Als Erstes: Natürlich MEIN Buch!

(Nichts habe ich so häufig gelesen! 😀 )

 


Was ich im Mai 2018 gelesen und gehört habe:


Was ich im April 2018 gelesen und gehört habe:

 

Insgesamt gelesen im März: 30 Bücher

Meine Lieblinge im April:

Diesen Monat waren es wieder so viele geniale Bücher, dass ich mich kaum entscheiden kann!

Glückskinder – Ein sehr gelungener Ratgeber von Hermann Scherer, der wirklich aus der Menge sticht! Ich wollte sehr häufig „Ja, genau!“ schreien.

Elizabeth wird vermisst – „Maud hat Alzheimer. Sie vergisst, dass ihr Teewasser kocht. Dass sie keine Pfirsiche mehr kaufen soll. Und manchmal auch, wer ihre Enkelin ist. Aber während die Gegenwart ihr immer mehr entgleitet, öffnet sich die Tür in ihre Vergangenheit“

Und Maud ist sich sicher: Ihre Freundin Elizabeth wird vermisst! Sie weiß nicht, was mit ihr geschehen ist, sie weiß nur, dass sie sie unbedingt finden muss! Und niemand glaubt ihr.

Dieses Buch ist so genial, weil es mich auf völlig neue Weise in eine mir völlig unbekannte Welt gezogen hat. Es ist aus der Sicht einer Frau mit Alzheimer geschrieben und das macht es gleichzeitig spannend, lustig und traurig. Ich habe auf jeden Fall von Anfang bis Ende mitgefiebert, denn ich wollte auch unbedingt wissen, was mit Elizabeth passiert ist! Und der Weg zur Aufklärung geht durch diverse Missverständnisse und in den Augen der anderen wirklich schrägen Aktionen, die aus Mauds Sicht aber immer total verständlich sind – für sie sind die anderen die Seltsamen.

Das Hörbuch ist übrigens wahnsinnig gut gesprochen und die Sprecherin perfekt besetzt!

Eine Billion Dollar – Ein extrem gut recherchierter Roman: Wie könnte der reichste Mensch der Welt selbige wirklich retten? Regt zum Nachdenken an.

Born A Crime – Wahre Geschichten aus einer krassen Kindheit in Südafrika. Bewegend.

One Second After – Die Welt ohne Strom – Ich liebe Dystopien. Ich liebe Survival. Ich liebe realistische Geschichten. Diese ist extrem realistisch und wahnsinnig berührend.

Der Seelenbrecher – Diesen Fitzek hatte ich mir bisher noch aufgehoben. Wie immer unglaublich gut geschrieben und super spannend und am Ende natürlich wieder völlig genial aufgeklärt!

 


Was ich im März 2018 gelesen und gehört habe:

 

Außerdem:

  • Die drei ??? Folgen 188, 189, 190191
  • weitere kurze Batman Comics

 

Insgesamt gelesen im März: 35 Bücher

Meine Lieblinge im März:

The Hate U Give – Das Hörbuch ist wahnsinnig gut gesprochen und sehr intensiv.

Davids Liste – Die Geschichte eines Lehers, der seinen Schülern WIRKLICH geholfen hat und kurz vor seinem Tod durch das Land reist, um sie zu besuchen, hat mich sehr bewegt.

Aufbau vor laufender Kamera – Vor allem der Anfang dieses Buches hat mich extrem gefesselt. Armin Maiwald erzählt aus seinem Leben – und das beginnt während des 2. Weltkriegs und zieht sich in den ersten Jahren durch einen Haufen wahnsinnig heftiger Erlebnisse. Vielen Dank für die Einsicht in eine Welt, die ich glücklicherweise nicht erleben musste!

How To Be A Bawse – Das Buch von Lilly Singh, aka Superwoman, ist definitiv eines meiner All Time Favorites geworden! Es ist gleichzeitig extrem motivierend UND wahnsinnig unterhaltsam (ich habe viel gelacht!) UND extrem schön gestaltet. Ich liebe es. <3

Das Cafe am Rande der Welt – Dieses Buch sollte wirklich jeder lesen. Es fasst sehr kurzweilig zusammen, warum so viele Menschen unglücklich mit ihrem Leben sind und wie das ganz einfach zu lösen wäre. Fundamental.

On Writing – Stephen King hat sehr viele interessante Geschichten auf Lager, nicht nur in Form von Romanen. Dieses Buch ist zur Hälfte Biografie und zur Hälfte Ratgeber für das Schreiben.

 


Was ich im Februar 2018 gelesen und gehört habe:

           

Insgesamt gelesen im Februar: 42 Bücher

Meine Lieblinge im Februar:

Steal Like An Artist – Dieses Buch sollte wirklich jeder, der kreativ sein will, gelesen haben. Kurz, schön gestaltet und wahnsinnig gute Hacks!

Start With Why – Mega guter Input für alle, die selbst etwas starten wollen!

Year Of Yes – Das (englische) Hörbuch wird von Shonda Rhimes selbst gesprochen, inklusive einiger Livemitschnitte von Talks, die sie gegeben hat. Sehr inspirierend!

The Productivity Project – Richtig cool! Chris Bailey hat in krassen Selbstexperimenten einfach die ganzen Tipps zum Thema Produktivität ausprobiert und berichtet von seinen Erfahrungen.

Last Lecture – Was würdest du deinen Kindern raten, wenn du bald sterben würdest? Dieses Buch ist wirklich ein Arschtritt, das Leben zu leben!

 


Was ich im Januar 2018 gelesen und gehört habe:

Insgesamt gelesen im Januar: 38 Bücher.

Meine Lieblinge im Januar:

Wonder  – Das englische Hörbuch ist super! – Buch lesen, bevor du den Film siehst!

Ready Player One – Wow! Das ist die ultimative Mischung aus Underdog, Dystopie und 80er Jahre Nerd-Wissen! Unbedingt das Buch lesen, bevor du den Film siehst!

Kafka am Strand – Murakami schreibt unglaublich berührend und irgendwie meditativ. Viele geniale Metaphern und Gedanken.

Der leere Spiegel – Dieser Zufallsfund hat mich total begeistert. Es sind nur einige kurze Geschichten über die Erfahrungen als Holländer in einem japanischen Zen-Kloster, aber es steckt sehr viel Weisheit und Witz darin.

Die Kunst des guten Lebens – Hier kommen sehr, sehr viele gute Tipps und Gedanken zusammen! Ich mag es, wie Rolf Dobelli einen Hack nach dem anderen raushaut! Auf jeden Fall lesenswert!

 


Bücher, die ich das ganze Jahr lang lese:

Kalender:


Ja, das sind Affiliate-Links, das bedeutet, dass Amazon mir eine kleine Provision bezahlt, wenn du ein Buch kaufen möchtest. Das macht für dich natürlich keinen Unterschied im Preis aus, aber du unterstützt damit Mind-Hack und sorgst dafür, dass ich mir das Hosting dieses Blogs leisten kann. Vielen Dank dafür!

Die ultimative Lese Challenge - 1 Jahr - 300 Bücher lesen - Buch Challenge 2018 - Mind Hack - Bücherwurm - Massive Reading
Kickstarte deine Motivation!
Hol dir jetzt das kostenlose eBook: - KICKSTARTE DEINE MOTIVATION - mit 10 Hacks für unendliche Motivation, deinem persönlichen Actionplan und den neuen Mind Hacks direkt in deinem Postfach!
Jeder hasst Spam, deshalb wird deine Adresse nicht weiter gegeben! 🙂
(Visited 1.947 times, 15 visits today)