Home » Blog » 30 Ideen für deine Morgenroutine – Der produktive Start in den Tag!

30 Ideen für deine MorgenRoutine Infografig Dein produktiver Start in den Tag

30 Ideen für deine Morgenroutine – Der produktive Start in den Tag!

Jeder redet über die perfekte Morgenroutine und wie wichtig die ersten Stunden des Tages sind. Also habe ich mein Köpfchen mal nach Ideen durchsucht, die deinen Morgen so richtig kickstarten können.

Was macht dich produktiver? Welche Gewohnheiten sind gut für dich?

 

Hier sind 30 Ideen für deine produktive Morgenroutine

30 Ideen für deine Morgenroutine - Der perfekte Start in den Tag - Mind Hack Infografik

 

 

Manchmal brauche ich auch einen kleinen A***tritt, vielleicht hilft dir ein Traumtagebuch* beim Festhalten deiner Träume, ein Whiteboard* beim Erstellen eines Visionboards oder Planen deiner Ziele. Eine fancy Wasserflasche* könnte dich zum Trinken motivieren.

 

Ich habe grade das Hörbuch zu „Werde verrückt – Wie du bekommst, was du wirklich-wirklich willst„* von Veit Lindau gehört und ich muss sagen, es ist extrem genial! 🙂 Hier findest du auch einige Meditationen und viele andere Übungen, die dich nicht nur richtig gut in den Tag starten lassen, sondern auch dein Leben verändern können.

Werde verrückt

 

Wie sieht dein Morgen aus? Welche Ideen willst du umsetzen und hast du noch bessere?

  Sharingbuttons Mind Hack  
Kickstarte deine Motivation!
Hol dir jetzt das kostenlose eBook: - KICKSTARTE DEINE MOTIVATION - mit 10 Hacks für unendliche Motivation, deinem persönlichen Actionplan und den neuen Mind Hacks direkt in deinem Postfach!
Jeder hasst Spam, deshalb wird deine Adresse nicht weiter gegeben! 🙂

3 comments

  1. Maria says:

    Diese Morgenroutinen sind doch generell für Leute, die nicht früh aus dem Haus müssen um zur Arbeit zu gehen. Ich habe mir vor wenigen Monaten eine entsprechende App runtergeladen, die solche Routinen am Morgen einbringen soll und dich jeden Tag kontrolliert und motiviert, damit du auch dran bleibst, aber irgendwann wurde es mir zu viele Punkte, die ich am Morgen nicht gebacken bekomme. Ich stehe bereits um 6 Uhr auf und muss um 7 Uhr das Haus verlassen, da schaffe ich gerade mal mich anzuziehen, mich um den Kater kümmern und etwas zu frühstücken. Wenn ich dann zum Sport möchte, stehe ich um 5 Uhr auf, damit ich um 6 Uhr mit dem Training beginne und um 7 Uhr duschen gehen kann. Aber To-Dos checken, Brainstorming, meditieren und alles andere, kann ich nicht am Morgen schaffen. Ich würde mich da freuen, wenn sich mal jemand eine Routine für berufstätige ausdenkt, die morgens nicht viel Zeit haben.

    • Ronja
      Ronja says:

      Hey Maria,

      einerseits hast du recht, natürlich ist das alles viel zu viel um es in einer Stunde neben den nötigen Dingen abzuhaken. Deshalb habe ich es „Ideen“ und nicht „Pflichten“ genannt. Die Idee ist: Du kannst dir aussuchen, was dir gefällt und was nicht, was du für dich umsetzen WILLST und was nicht. Es ist immer wichtig alle Vorschläge zu selektieren, auch die solcher Apps. Für jeden Menschen ist es ja ganz individuell was ihn genau in dieser Phase seines Lebens grade weiterbringt.

      Dass du um 7 Uhr das Haus verlassen musst, verstehe ich natürlich auch, aber wie viel Zeit du dir vorher für dich nimmst, kannst du frei wählen. Auch was du in dieser Zeit tust. Viele dieser Dinge lassen sich auch verknüpfen oder in sehr kurzer Zeit tun. Meine eigene Routine direkt nach dem Aufstehen dauert etwa 30 Minuten und beinhaltet Wasser trinken, Duschen, Kochen, Tiere füttern, Essen und Fertigmachen, währenddessen höre ich mir etwas an. Das alles geschieht komplett ohne Hektik, es ist einfach nur gut vorbereitet und vereinfacht. Danach habe ich oft noch etwas Zeit, in der ich etwas anderes machen könnte. Aber das alles kannst du natürlich selbst entscheiden und da solltest du dir auch nichts vorschreiben lassen. 🙂

      Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*